Ausbildung mit der Berufsfeuerwehr II: Technische Hilfeleistung

Nach etwa sechs Wochen konnten wir wieder zwei Kameraden der Berufsfeuerwache Dresden III Striesen zu unserem Ausbildungsdienst willkommen heißen. Das Thema dieses Mal war die Ausbildung an hydraulischen Rettungsgeräten.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung mit einer Präsentation im Schulungsraum, ging es schnell an den praktischen Teil. Dazu waren zwei schrottreife PKW beschafft worden, denen es an den Kragen ging.



Besonderen Wert bei der Ausbildung wurde, neben der Wiederholung zu allgemeinen Dingen wie Handhabung der Geräte oder Absicherung der Einsatzstelle, vor allem auf das taktisch richtige Vorgehen beim Arbeiten gelegt. Augenmerk lag dabei auf dem möglichst patientengerechten Vorgehen bei der Rettung eingeklemmter Personen. Besonders hilfreich war dabei die praktische Erfahrung der Ausbilder als Rettungsassistenten, die so mit vielen Hinweisen den Einsatzleiter und den arbeitendenen Trupp unterstützen konnten.

Nach dem Schaffen einer Versorgungsöffnung wurden Schritt für Schritt beide Fahrzeuge mit Rettungsöffnungen gelöchert, sodass die meisten Kameraden selbst arbeiten konnten. Zum Schluss wurde noch das Dach entfernt, um zum Abschluss den imaginären Verunfallten möglichst schonend aus dem Auto zu retten.



Eine eindrucksvolle praktische Erfahrung war dabei die Leistungsfähigkeit des kleineren Kombigerätes der DLK 12-9 LF zu testen und an die Leistungsgrenzen zu gehen. Zufrieden konnte, trotz der kleinen Abmessungen, festgestellt werden, dass bei Unfällen auch problemlos Hilfe geleistet werden kann.

Doch schnell waren mehr als zwei Stunden vergangen, sodass mit dem Aufräumen der Fahrzeuge und Kleinteile der Dienst beendet wurde. Zufrieden waren Ausbilder und Mannschaft über die geleistete Ausbildung, die im Herbst eine Fortsetzung erfahren wird.

Unser ganz besonderer Dank gilt den beiden Kameraden der Berufsfeuerwehr, die uns tatkräftig unterstützt haben!

Infos zum Blogeintrag
Information zum Blog
Interne, nicht öffentliche, Beiträge sind ausschließlich nach dem Anmelden auf der Pinnwand zu finden.