Ausflug ins Erzgebirge

Nachdem wir am Vorabend mit viel Spaß und guter Laune das Mittagessen für unseren Ausflug gekocht hatten, trafen wir uns am Mittwoch früh um acht, dick eingepackt und gut gelaunt, an der Pillnitzer Fähre.

Auf der anderen Elbseite ging es mit Bus und Zug ins tief verschneite Geising.



Ein kurzer Marsch durch den Ort und wir waren am Rodelhang angelangt und der Spaß begann ...



Wer nicht mit dem Schlitten den Hang bezwang und mal auf dem Rücken oder mal auf dem Bauch den Berg testete, nahm an der Schneeballschlacht und am Einseifen teil. So gab es kein Gesicht, welches nicht Bekannschaft mit dem Schnee schloss. Auch die Jugendwarte Falk und Alex blieben davon natürlich nicht verschont.



Gegen 13.00 Uhr traf Jens mit unserer heißen Nudelsuppe und Tee an der Liftstation ein. Nach einer wohltuenden warmen Mahlzeit blieben wir die restlichen zwei Stunden am kleineren Hang, der aber durch seine Hügel dem Großen nicht nachstand.

Hier gab es dann auch erste Beulen und blaue Flecken. Tills Plasteschlitten überlebte die Hügelfahrten leider nicht. Aber alles in allem gab es keine nennenswerten Blessuren und wir konnten gesund und munter halb vier in den Zug Richtung Heimnat steigen.



Wir sind überzeugt, dass wir alle einen schönen Tag hatten und das Erlebte so schnell nicht vergessen werden.

Infos zum Blogeintrag
Information zum Blog
Interne, nicht öffentliche, Beiträge sind ausschließlich nach dem Anmelden auf der Pinnwand zu finden.