140-Jahr-Feier der Berufsfeuerwehr Dresden

Am 03. Mai 2008 beging die Berufsfeuerwehr Dresden das 140. Jubiläum. Anlässlich der Feierlichkeiten wurde aus diesem Anlass gleichzeitig das erste Mal der Florianstag in Dresden begangen.



Eröffnet wurde dieser mit einem Umzug durch das Dresdner Stadtzentrum. Beginnend auf der Schweriner Straße, über den Postplatz, durch den Zwinger und über den Theaterplatz gelangte der Marsch zur Hofkirche. Es waren viele freiwillige Feuerwehren, der Stadtfeuerwehrverband, Jugendfeuerwehren und geladene Feuerwehren mit Ihren Fahnen, die den Umzug gestalteten.

In der Kirche angekommen hielt der Landesbischof eine Predigt, in der er die Arbeit in den Feuerwehren und Jugendfeuerwehren würdigte.
Anschließend war Fototermin auf dem Theaterplatz vor der Semperoper. Dazu stellten sich alle Fahnenabordnungen in Reih und Glied auf, bevor es mit Trommelwirbel an der Spitze wieder zurück zu den Autos auf der Schweriner Straße ging. Für die Jugendlichen sicher ein erhebendes Gefühl mit der Fahne in der Hand und Trommel vornweg durch Dresden zu laufen. Bei vielen Touristen standen die Kameras nicht still.



Nach dem Umzug fuhren wir nach Übigau auf die Feuerwache II zum Tag der offenen Tür. In der Feuerwache gab es dann etwas zu Trinken und zu Essen.

Später übergaben der Amtsleiter und der Vorsitzende des Sadtfeuerwehrverbandes an jedes Fahnenkommando eine Fahnenschleife.

Unsere Geister konnten sich dann noch eine Weile auf der Feuerwache umsehen, bevor wir wieder in unser Gerätehaus fuhren. Andere Dresdner Jugendfeuerwehren übernahmen noch einige Aufgaben beim Fest in Übigau.

Infos zum Blogeintrag
Information zum Blog
Interne, nicht öffentliche, Beiträge sind ausschließlich nach dem Anmelden auf der Pinnwand zu finden.