Geländefahrtraining

Am Samstag, dem 30.10.10, gab es für einige Kameraden der Feuerwehr Dresden die Möglichkeit, gemeinsam mit Kameraden des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, auf dem Testgelände der DEKRA in Klettwitz (Lausitzring) mit Feuerwehrfahrzeugen einige Tests im Gelände zu fahren.

Die Feuerwehr Dresden war mit 3 verschieden Fahrzeugen dabei. Die Stadteilfeuerwehr (STF) Gorbitz mit ihrem geländegängigen RW 1 auf Unimog, die STF Langebrück mit ihrem geländefähigen LF 10/6 auf Mercedes Atego und die STF Pillnitz mit dem Reservefahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Dresden, dem geländegängigen TLF 16 auf IFA W-50.

Die Feuerwehren der Umgebung waren zum großen Teil mit TLF 20/50 auf Unimog, sowie einem weiteren TLF 16 auf IFA W-50, einem LF 8 auf Robur.
Die Feuerwehr Großräschen war mit einem eher seltenen TLF 25/40 auf Tatra dabei.

Nach kurzer Einweisung der Verantwortlichen vor Ort, ging es gegen 8.30 Uhr dann auch gleich mit den Testfahrten im Gelände los. Eine Aufgabe der Maschinisten (MA) war es, an einem Berg anzuhalten und den Motor abzustellen. Nun musste der Rückwärtsgang eingelegt werden und das Fahrzeug mit eingelegtem Gang gestartet werden. Durch den sofort herrschenden Kraftschluss, konnte der Berg sicher wieder runtergefahren werden ohne dabei die Bremse betätigen zu müssen.

Nach ca. 3 Stunden war dann die Zeit schon wieder rum, da die nächsten Kameraden mit ihren Fahrzeugen schon warteten.
Nach kurzer Auswertung durch die Verantwortlichen ging es dann wieder in die Heimat. Durch den Verantwortlichen der Abteilung Technik erfuhren wir zum Abschluss, dass im Jahr 2011 die Ausbildung auch für MA der Freiwilligen Feuerwehr Dresden geplant wird, sollten die fianziellen Mittel dafür da sein.

Abschließend muss man sagen, dass so ein Training für die MA sehr nützlich ist, jedoch nur mit den eigenen Fahrzeugen die auch im Einsatz genutzt werden.

Infos zum Blogeintrag
Information zum Blog
Interne, nicht öffentliche, Beiträge sind ausschließlich nach dem Anmelden auf der Pinnwand zu finden.