Feuerwehrübung in der ehemaligen Schule Niederpoyritz

Die Freiwillige Feuerwehr Dresden - Pillnitz hatte zu ihrem regulärem Ausbildungsdienst etwas Besonderes geplant.

Die Einsatzkräfte wurden mit einer plötzlichen und unerwarteten Übungsalarmierung (jedoch ohne "echten" Alarm) konfrontiert. Ziel war die ehemalige Schule in Dresden - Niederpoyritz. In der noch vorhandenen Turnhalle war ein Feuer gemeldet und ein Mensch war vermisst.

Die Pillnitzer Feuerwehrleute mussten diese Situation unter strengem Blick der Wehrleitung lösen. Ünter Einsatz von schwerem Atemschutz in der künstlich verrauchten Turnhalle wurde vorgegangen.

Nach dem Ende der Übung gab es Gelegenheit Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten zu besprechen. Zusammenfassend konnte die Übung als gelungen bewertet werden. Es wurden Fehlerquellen und einige Nachlässigkeiten aufgezeigt, sodass diese in einem echten Einsatz nicht passieren. Zufrieden konnte die Ausbildung mit der Heimfahrt und dem Wiederausrüsten der Fahrzeuge beendet werden.

Infos zum Blogeintrag
Information zum Blog
Interne, nicht öffentliche, Beiträge sind ausschließlich nach dem Anmelden auf der Pinnwand zu finden.