Ausbildung Retten, Selbstretten, Knotenkunde

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Dresden - Pillnitz fanden sich am 15.02.2008 zu einem gewöhnlichen Ausbildungsdienst zusammen, welcher alle zwei Wochen stattfindet. Auf dem Tagesprogramm stand "Retten, Selbstretten und Knotenkunde".

Durch die Anleitung der Verantwortlichen für Ausbildung wurde dieser Dienst deutlich interessanter gestaltet als erwartet. Trotz der winterlichen Kälte begaben wir uns auf den Hof und übten praktisch an der Drehleiter und nicht nur "trocken" das patientengerechte Retten (Bilder 1 und 2 in der Gallerie).

Nachdem wir mit der zweiten Ausbildungsgruppe nach etwa einer Stunde getauscht hatten, konnten wir uns im Warmen wieder etwas aufheizen. Erneut wurde das Einbinden auf der Krankentrage geübt (Bild 3) und auf deren Erfolg geprüft (Bild 4 und 5). Natürlich durften auch die Knoten und Schläge nicht fehlen, die unter fachgerechter Kontrolle ebenfalls mehrmals wiederholt wurden (Bild 6).
Auch mit einfachen Mitteln lassen sich die Dienste im Winter interessant gestalten. Die Einsatzkröfte der Pillnitzer Feuerwehr waren froh auch diese wichtigen, wenn auch weniger beliebten Übungen in ungezwungener Atmosphäre zufriedenstellend zu wiederholen.

Infos zum Blogeintrag
Information zum Blog
Interne, nicht öffentliche, Beiträge sind ausschließlich nach dem Anmelden auf der Pinnwand zu finden.