Drei Tage Elbhangfest bei der Pillnitzer Feuerwehr

Am letzten Juni-Wochenende ist es immer soweit: das Elbhangfest, inzwischen die 19. Auflage, findet statt. Das Gebiet zwischen dem Blauen Wunder in Loschwitz und dem Pillnitzer Schloss verwandelt sich in eine kilometerlange Partymeile. Natürlich ließ es sich die Pillnitzer Feuerwehr nicht nehmen an diesem Fest teilzunehmen. Auch im "neuen" Gerätehaus auf der Dampfschiffstraße war von Freitag bis Sonntag viel Betrieb.



Die Kameraden unserer Partnerwehr aus Kittlitz, ein Nachbarort von Löbau in Sachsen, kamen wieder zur Unterstützung. Freundlicherweise wurden diese auch wiederum von der Bergquell-Brauerei Löbau unterstützt. Das Unternehmen stellte zwei Wagen der sogenannten "Bergquell-Trabi-Ausschankflotte" zur Verfügung. Diese liebevoll restaurierten und ausgestatteten Kultfahrzeugen waren natürlich der Blickfang auf unserem Gelände!

Nach dem Aufbau am Freitag Mittag und Nachmittag kamen bereits in den frühen Abendstunden die ersten Gäste. Der Grill und der Ausschank lief auch Hochtouren. Ein DJ sorgte ab 20 Uhr für Unterhaltung. Glücklicherweise blieb das Wetter bis auf zwei einzelne Tropfen stabil, sodass das Konzert am Abend ebenfalls ein voller Erfolg wurde. Dementsprechend war das Freigelände unserer Wehr fast bis auf den letzten Platz belegt. Erst weit nach Mitternacht war die Feier beendet.

Der nächste Morgen begann wieder gegen 10 Uhr mit dem Frühshoppen. Grill und Bierauschank versorgten die ersten Gäste. Nach dem der Festumzug des Elbhangfestes an unserer Toreinfahrt vorbeigefahren war, ging der große Anstrurm der hungrigen Gäste richtig los!

Ab 17 Uhr unterhielt, wie letztes Jahr, die Rockband "Total Normal".

Gegen Abend kam wieder Heiko und gab ab 8 Uhr sein Programm zum Besten. Unser Gelände der Feuerwehr war bis zum Bersten gefüllt! Enges Gedränge am Grillstand, am Bier- und Barwagen, auf den Bänken und auf der Tanzfläche war die Regel.

Gegen 22 Uhr kam es zu einem weiteren Programmhöhepunkt: der Auftritt der Fire-Fighters. Mit einer besonderen Showeinlage und einer Menge Humor waren auch dieses Jahr wieder unsere Gäste mehr als begeistert.

Erst sehr spät in der Nacht gingen die letzten Besucher nach Hause.

Am Sonntag Morgen ging es für die Kameraden der Feuerwehr schnell aus dem Bett. Kurz vor sechs Uhr wurden wir zu zwei brennenden Imbissbuden gerufen. Glücklicherweise konnten wir gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr feststellen, dass es zum Glück ein Fehlalarm war.

Um 11 Uhr spielte das Blasorchester der Feuerwehr Dresden bei uns und leitete damit den letzten Festtag ein. Bis zum späten Nachmittag ging für uns das Elbhangfest weiter.



Traditionell um 14 Uhr begann mit leichter Verspätung die Schauübung der Jugendfeuerwehr. Wieder war die Familie Schulze das Thema. Diese wollte in die Sommerferien fahren, aber schnell war es passiert: Einmal falsch abgebogen und schon war der (gestellte!) Unfall passiert. Die Sirene heulte und die Jungen und Mädchen der Jugenddfeuerwehr, die sich unter das Publikum gemischt hatten, rannten zu den Einsatzfahrzeugen außerhalb des Geländes.

Mit Blaulicht und Sirene rückten das Löschfahrzeug und die Drehleiter an. Sofort begannen die Nachwuchsfeuerwehrleute mit der Versorgung der Verletzen. Der Gerätewagen, der Mannschaftstransporter und der Jugendfeuerwehr-Bulli waren kurzerhand als Rettungsdienstfahrzeuge eingesetzt.

Mit Können, Geschick und Wissen versorgten sie die Unfallopfer. Diese wurden extra geschminkt und sahen sehr gut aus! Unter großen Beifall konnte die Übung erfolgreich beendet und die Verletzten abtransportiert werden. Dieses Erlebnis wird den Mitgliedern der Jugenfeuerwehr noch lange in Erinnerung bleiben.

Auch dieses Elbhangfest konnte wieder als ein voller Erfolg angesehen werden! Auch nächstes Jahr werden wir wohl erneut viele Gäste begrüßen dürfen.



Ein Dank gebührt natürlich den vielen Helfern und Sponsoren:

- den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kittlitz,

- der Bergquell-Brauerei Löbau mit der zur Verfügung gestellten Ausschank-Trabiflotte,

- dem Weingut Heinemann mit eigenem Ausschankwagen und natürlich

- der sehr engagierten Jugendfeuerwehr Pillnitz.

Infos zum Blogeintrag
Information zum Blog
Interne, nicht öffentliche, Beiträge sind ausschließlich nach dem Anmelden auf der Pinnwand zu finden.