Ausflug der Ehren- und Altersabteilung nach Königstein

Die Kameradinnen und Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung unternehmen schon traditionell jährlich im Herbst eine regionale oder überregionale Ausfahrt. Am 17. Oktober 2012 besuchten die Mitglieder der Stadtteilfeuerwehr Dresden-Pillnitz das kleine Städtchen Königstein in der wunderschönen Sächsischen Schweiz.
Herzlich eingeladen waren ebenfalls die Kameraden und deren Partner aus den Dresdner Wehren Bühlau, Cossebaude, Pappritz und Zaschendorf. Gemeinsam begann der Tag auf der Elbe. Mit einem Charterschiff der Firma Frenzel fuhren wir flussaufwärts durch Pirna, Wehlen und Rathen bis zu unserem Tagesziel. Nach einer etwa dreistündigen Fahrt erwartete uns in Königstein der dortige Wehrleiter Kamerad Michael Lehmann.


Wir begaben uns mit dem sogenannten Festungs-Express, einem alten Doppeldeckerbus, hinauf zur Festung. Mit einem eigenen Aufzug konnten wir die Höhenmeter entspannt überwinden.

Neben einem kleinen Rundgang war unser Ziel auch die Betriebsfeuerwehr der Festung Königstein. In einem spannenden Vortrag erläuterte uns der Wehrleiter die schwierige Logistik im Falle eines Einsatzes, beispielsweise bei Feuer, Blitzschlag oder Menschenrettung. Aufgrund der Verhältnisse wurde uns bewusst, dass aufgrund der Gegenebenheiten die einzige Nachschubmöglichkeit der erwähnte Aufzug war, um die Kameraden der Festungswehr mit ihrem Tragkraftspritzenfahrzeug zu unterstützen.

Nach dem Besuch der Festung fuhren wir erneut mit dem Festungs-Express gen Elbtal. Bei einem Mittagessen in Schrägers Gasthaus konnten wir uns etwas entspannen und den Tag genießen.

Im Anschluss wurde uns noch die Gelegenheit geboten das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Königstein zu besichtigen. Bei strahlendem Sonnenschein schifften wir uns wieder ein und fuhren auf der Elbe flussabwärts wieder zurück nach Dresden.

Infos zum Blogeintrag
Information zum Blog
Interne, nicht öffentliche, Beiträge sind ausschließlich nach dem Anmelden auf der Pinnwand zu finden.